Mängelmeldung
an den Bürgermeister : hier klicken
(z.B. defekte Straßenbeleuch-
tung etc.)

 

Wappen-Schafstedt_web

Schafstedt

 – die Brücke zur Nordsee,
aber immer einen Zwischenstopp wert!

 

Hedde-Haus

Das Heddehaus in Schafstedt heute im Besitz der Familie Karl Heinz Fuhlendorf.

Das Älteste Haus von Schafstedt, das sogenannte Heddehaus wurde 1798 erbaut und steht heute noch. Besitzer dieses Hauses ist heute die Familie Fuhlendorf. Die Familie Hedde ist eine alte, im Land Dithmarschen verbreitete bäuerliche Familie, die vermutlich zum Geschlecht der Stelktemannen gehörte. Auf Lebenszeit wurden von den bürgerlichen Geschlechtern, die Regenten des Landes in den Rat gewählt. Wappen und Siegel auf Grabsteinen künden noch heute von den alten Geschlechtern. Das Geschlecht Hedde existiert wahrscheinlich von ab 1470 in Schafstedt. Urkundlich taucht der Name Hedde nach der letzten Fehde der freien Bauernrepublik 1599 im Kirchspiel Albersdorf auf. Aus dem Geschlecht Hedde sind in Schafstedt 7 Kirchspielvogte hervorgegangen. Davon 5 in Albersdorf und 2 in Brunsbüttel. Um 1600 herum ist ein Nachfahre Baumeister der Albersdorfer Kirche gewesen. Der letzte lebende Hedde in Schafstedt studierte in Kiel Rechtswissenschaft und war dann 10. Kirchspielvogt von 1769 bis 1809.

*1 : Geschichte u. Landeskunde v. G. Marten u. K. Mäckelmann

*2 : Geschichte Dithmarschen

*3 : Hedde- Chronik

Original Fundamentstein vor dem Heddehaus aus dem Jahre 1798

Hedde_Grundstein

<<< zurück zur “Alte Häuser”-Übersicht

Lernen Sie weitere Sehenswürdigkeiten kennen:  hier >>>

(c) Schafstedt  2017