Mängelmeldung
an den Bürgermeister : hier klicken
(z.B. defekte Straßenbeleuch-
tung etc.)

 

Wappen-Schafstedt_web

Schafstedt

 – die Brücke zur Nordsee,
aber immer einen Zwischenstopp wert!

 

Tagestour führt Schafstedter und Gäste nach Rövershagen und Warnemünde

Der örtliche Sozialverband  Schafstedt veranstaltete, bei herrlichem Reisewetter, eine Tagestour mit 45 Personen nach Rövershagen zu Karl’s Eiswelt. In dem riesigen umgebauten Bauernhof konnten alle Teilnehmer nach Herzenslust nach Mitbringsel und Geschenken stöbern. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand die Besichtigung von der Eiswelt an, die unter dem Motto „Elvis Presley“ stand. Die gestalteten Eisskulpturen waren hübsch angeleuchtet und die Darsteller aus dem Umfeld von Elvis Presley waren  Künstlerisch einfach toll dargestellt. Auf der Rückreise fuhr das Reisegesellschaft in den Hafen von Rostock um dann mit einem Ausflugsschiff bei Kaffee und Kuchen in Richtung Warnemünde zu fahren. In Warnemünde fuhren wir an zwei riesigen Kreuzfahrtschiffen ( Regal Princess mit 3500 Passagieren und Aida Mar)  vorbei, sehr beeindruckend sind die Größen der Schiffe. Nach dieser kleinen Kreuzfahrt und einem Erlebnisreichen Tag ging es zurück an die Westküste.

Rövershagen Karls Eiswelt 070

Bild: SoVD Schafstedt vor dem Hafen in Rostock


Bericht vom Grillfest SoVD 18.07.15   >>> jetzt lesen

2015-07-18 Grillfest

Tagestour führt Schafstedter und Gäste nach Gifhorn zum Mühlenmuseum und Glockenpalast

Mühlenmuseum Gifhorn 09.05.15

Der örtliche Sozialverband Schafstedt veranstaltete, bei herrlichem Reisewetter, eine Tagestour mit 39 Personen nach Gifhorn zum internationalen Mühlenmuseum und zum angrenzenden Glockenpalast. Das erste Etappenziel war der Glockenpalast und das Denkmal “Europäische Freiheitsglocke“ Bei einer Führung und einem längeren Vortrag des Initiators Herrn Horst Wrobel wurde über die Idee und Erstellung des Glockenpalastes berichtet. Eingeweiht wurde das Gebäude unter anderen vom ehem. Präsidenten Michael Gorbatschow. Im Glockenpalast wurden schon mehrere große Glocken gegossen die unter anderem auch nach Petersburg gesandt wurden. Auf mehreren Etagen gibt es private Ausstellungen von Künstlern aus der ehem. Sowjetunion. Unter anderem wurde eine Arche Noah gebaut. Die nächste Station war das angrenzende internationale Mühlenmuseum mit 15 verschiedenen Mühlentypen aus der ganzen Welt. Der große hübsch angelegte Mühlenpark entstand aus einer privaten Initiative der Fam. Wrobel und wird ohne öffentliche Unterstützung privat betrieben. Alle Wind- Wassermühlen sind in einem sehr guten Zustand. In einer Wassermühle wurde zur Anschauung Getreide gemahlen, welches dann in der Bäckerei zu leckerem Brot gebacken wurde. Im großen übersichtlichen Ausstellungshaus waren alle Wind- Wassermühlen als Modelle ausgestellt, alle Mühlen wurden mit Zeichnungen dargestellt und ausführlich beschrieben. Im großen Trachtenhaus wurde für das leibliche Wohl der Reisegesellschaft gesorgt. Nach einer anschließenden Kaffeepause in einem Cafe „Hermann Löns“ war sich die Reisegruppe einig, das Reiseziel Gifhorn ist eine Reise wert.


Sozialverband Schafstedt weiter auf Wachstumskurs
Mitgliederversammlung in Schafstedt


Der Sozialverband Schafstedt befindet sich seit Jahren im Aufwind. Die geleistete Arbeit und die Angebote kommen offensichtlich gut an. Die Mitgliederzahlen klettern stetig nach oben, so macht die Vorstandsarbeit Spaß.
Zu der 68. Mitgliederversammlung seit 1947 konnte der Vorsitzende Emil Speck 59 Besucher im Gasthof Zur Eiche begrüßen, unter anderem das Mitglied des Kreisvorstandes Annelie Spieck  und Bürgermeister Harald Mahn.
Der Vorsitzende berichtete, dass der Ortsverband vom  01.01.2014 bis zum 31.012.2014 einen Zugang  von 24 neuen Mitgliedern hatte und somit im Moment 291 Mitglieder. Vor neun Jahren, im Januar 2006, hatte der Ortsverband 109 Mitglieder. Bei rund 1350 Einwohnern sind somit  über 20 %  der Schafstedter im Ortsverband.
Emil Speck berichtete über die erfreulichen Besucherzahlen bei den Aktivitäten im Ortsverband. An den unseren Veranstaltungen und Reisen 2014 haben rund 700 Personen teilgenommen, davon entfallen allein an den zwei Tagestouren und der sechstägigen Reise in den Harz  140 Personen.
Viele Veranstaltungen sind auch für dieses Jahr wieder geplant. Am 7. März ist unser Frühlingsfest geplant. Am 9. Mai geht es zum Mühlenmuseum nach Gifhorn, am 13. Juni steht die Fahrradtour Richtung Kudener See auf dem Programm, am 18. Juli steht ein Grillfest an und am 1. August geht eine weitere Tagesfahrt nach Rövershagen zur Eiswelt. Vom 23. bis30 August findet die mehrtägige Fahrt nach Steinach in Tirol statt.
Im weiteren Verlauf der Tagesordnung wurden Ehrungen vorgenommen. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurde Christel Sievers geehrt, Für 10 Jahre Annegrete und Hans Hermann Friederich, Annegrete und Reinhard Beyer, Rolf Scheel, Wilhelm Arps, Christel und Wilfried Groth und Heinke Wegener
In seinem Grußwort betonte der Bürgermeister Harald Mahn unter anderem, die Bedeutung des Ortsverbandes im kulturellen Bereich und wies auf die 2015 anstehenden Aktivitäten der Gemeinde hin. Als stellv. Kreisvorsitzende berichtete Annelie Spieck über die Arbeit in der Kreisgeschäftsstelle Heide.
Zu einem interessanten Vortrag “wie schütze ich mich vor Einbruch und Diebstahl“ hatte der SoVD Vorstand den Polizeihauptkommissar Schoop eingeladen. Es wurden sehr wertvolle Tipps und Anregungen diskutiert wie jeder sich selbst mit wenigen Mitteln vor Einbrüchen schützen kann.

SoVD Ehrungen 16.01.2015 001

Text zum Bild Ehrung. 2015: v. li. Emil Speck, Annegrete Beyer, Christel Groth, Heinke Wegener, Wilfried Groth, Reinhard Beyer, Rolf Scheel, Annegrete Friederich, Wilhelm Arps, Hans Hermann Friederich, Christel Sievers und Annelie Spieck.
Foto: Hans Peter Wolters

 

Reisebericht zur 8tägigen Reise nach Tirol

Tirol Dolomiten 2015

Reisetermin: Sonntag, 23.August-Sonntag, 30.August 2015
Die Anreise des SoVD Schafstedt nach Tirol erfolgte zur Zwischenübernachtung ins
Altmühltal in das Hotel „Dirsch“. Am nächsten Morgen Anreise nach Steinach/ Wipptal am
Brenner zum Sporthotel „Wilder Mann“ . Nach dem Frühstück beginnt die Fahrt durch die
malerischen Wiesenlandschaften des Tiroler Unterlandes in das Gebiet des Wilden Kaisers,
auf dem Programm stand auch die Besichtigung des hübsch gelegenen Lipizzaner Gestüts
„Stangl Wirt“ . Besonders die Besichtigung mit Stadtführung der Orte St. Johann und
Kitzbühel bestechen durch die landschaftlich reizvolle Lage. Die Rückfahrt führt uns durch
das Brixental und das Inntal vorbei an Bizarre Berggiganten wieder in das Wipptal. Am
nächsten Tag führt uns die Busfahrt durch die engen Gebirgstäler vorbei an malerischen
Bergseen, zu den spitzen Bergzacken der Dolomiten mit atemberaubenden Ansichten und
idyllischen Almlandschaften durch das wildromantische Südtiroler Alpenmassiv. Heute am
Donnerstag fahren wir zur weltbekannten Kurstadt Meran im Herzen Südtirols mit seiner
sehenswerter Altstadt und der Kurpromenade. Anschließend fuhren wir weiter zum Kalterer
See mit Aufenthalt. Am nächsten Tag besuchen wir die bekannte Olympia- und
Universitätsstadt Innsbruck im Herzen der Alpen. Besonders reizvoll ist die Altstadt mit dem
weltberühmten Goldenen Dachl und dem Dom, von der Innenstadt hat man einen
eindrucksvollen Blick auf die Nordkette des Karwendelgebirges. Bei einer Stadtführung von
ca. 2 Stunden sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Am frühen Abend fahren wir
ins hintere Gschnitztal. Von dort geht eine Leichtwanderung von ca. 50 Minuten auf die
urige Laponesalm. Natürlich stand auch ein Hüttentaxi zur Verfügung! Der Wirt erwartete
uns schon mit einem reichhaltigen Bauernbuffet! Eine zünftige Tiroler Almmusik spielte auf
zum Tanz und sorgte für gute Stimmung. Nach dem tollen Hütten- Abend auf der
Laponesalm treten wir nach dem Frühstück die Heimreise an, und fahren am Achensee
entlang nach Achenkirch und besuchen dort das Heimatmuseum Sixenhof, danach ging die
Fahrt weiter entlang dem Tegernsee zur Zwischenübernachtung nach Heidenheim. An alle 8
Reisetagen hatten wir sehr warmes und trockenes Wetter, alle Reiseteilnehmer waren sich
einig, die Reise war vom 1.Vors. Emil Speck hervorragend geplant.
Bericht/ Foto:
Hans-Peter Wolters


Einschulungsaktion Schule Schafstedt 2015

2015-09-02 Einschulung Schafstedt

Im Rahmen der Einschulung in Schafstedt hat der örtlichen SoVD-Ortsverband an die eingeschulten Kinder, kleine Geschenke verteilt. Sehr erfreut nahmen die Kinder den SoVD Roland, Stundenplan u. Malstifte für den Schulanfang entgegen. Stolz standen sie für ein Foto mit ihrer Lehrerin Frau Busch zusammen.

<<< zurück zur SOVD-Vereins-Startseite

(c) Schafstedt  2017